21. Dezember 2020 (Adventskalender für Trauernde)

„Grabkerzen liebevoll gestalten“ von Iris Willecke

Das Buch möchte die Leser motivieren, kreativ zu werden und Grabkerzen nach eigenem Geschmack oder auch dem des Verstorbenen individuell zu verschönern. Was dabei alles möglich ist, wird ausführlich beschrieben und anhand vieler Farbfotos vorgestellt. Trauernden bietet das Gestalten der Kerzen eine gute Möglichkeit, ihren Gefühlen einen Ausdruck zu geben. Außerdem wird es oft als als tröstlich empfunden, für den Verstorbenen etwas Schönes mit eigenen Händen erschaffen zu können. Das Buch ist aber auch für Menschen geeignet, die sich nicht in einer akuten Trauerphase befinden, sondern die einfach Freude am kreativen Gestalten haben oder die nach neuen Ideen für Grabschmuck suchen. Zum Preis von 17,62 € kann man es hier bestellen.

Iris und ich haben dieses Jahr extra die Seite samt Blog „LoveCrafts“ zum Thema kreative Erinnerungsarbeit ins Leben gerufen. Dort findet ihr sehr viele Anregungen. Schaut nach. Bis morgen könnt ihr auch an der Aktion „Engel für das neue Jahr“ teilnehmen, die ihr dort finden könnt.

Wenn du das Buch „Grabkerzen liebevoll gestalten“ von Iris Willecke geschenkt haben möchtest, kannst du mir heute in der Zeit von 6 – 24 Uhr eine Mail an: info@trauerbegleitung.org mit dem Stichwort: „Grabkerzen liebevoll gestalten“ und deiner Adresse schicken. Unter den Einsendungen wähle ich die GewinnerIn aus und Iris Willecke verschickt dann das Buch. Um die Privatsphäre zu achten, kann ich leider den Namen der GewinnerIn nicht öffentlich machen.

Mein Name ist Iris Willecke. Ich wurde 1970 in Bielefeld geboren.
Mittlerweile lebe ich schon über 14 Jahre mit meinem Mann und unserem 17 jährigen Sohn in Sundern im Sauerland.
Als gelernte Krankenschwester arbeitete ich u.a. 2 Jahre in einem Hospiz, inzwischen bin ich allerdings schon seit mehreren Jahren nicht mehr in der Pflege tätig.
Die Hospizarbeit ist für mich eine Herzensangelegenheit und so begleitete ich z.B. auch ehrenamtlich über einen längeren Zeitraum eine Familie mit lebensverkürzend erkrankten Kindern. Auf diese Tätigkeit wurde ich im Rahmen eines 100 Stunden umfassenden Kurses zur Begleitung Sterbender vorbereitet.
2011 besuchte ich eine erste Weiterbildung zum Thema „Trauernde hilfreich begleiten“, darauf folgten noch zwei umfangreichere Ausbildungskurse zur Trauerbegleiterin, darunter die Große Basisqualifikation nach BVT (Bundesverband Trauerbegleitung e.v.) Standards mit einem Umfang von 225 Unterrichtsstunden.
Eine Mitgliedschaft im BVT besteht seit 2014.
Nach einem einjährigen Ausbildungskurs und vielen Stunden intensiven Lernens habe ich im Juni 2016 die erforderliche Überprüfung vor dem Gesundheitsamt bestanden und darf seitdem auch als Heilpraktikerin (Psychotherapie)  tätig werden. Es folgte eine Fortbildung für psychologische Berater und eine mehrjährige Ausbildung in REVT (Rational-Emotive Verhaltenstherapie).
Ich finde es wichtig, sich immer weiter fortzubilden und besuche deshalb regelmäßig Seminare und Kurse zu bestimmten Themenschwerpunkten der Trauerbegleitung und Psychotherpieverfahren wie z.B. Schuldzuweisungen oder Trauer nach Suizid. Momentan nehme ich an einer Traumafortbildung teil.
Ein persönlicher Bezug zum Thema Trauer besteht, da ich als junge Frau meinen damaligen Verlobten durch Unfalltod verloren habe.
In meiner Freizeit bin ich gerne in der Natur oder auf Reisen in fernen Ländern unterwegs. Ich fotografiere gerne, lese viel und habe Freude am kreativen Gestalten. iris.willecke@lovecrafts.info
iris-willecke.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s