Archiv

26. Dezember 2018 (Adventskalender für Trauernde)

Alexandra und Armin Ballhorn von Herzkanal

verschenken heute 2 Bücher DIN 4 in Leder mit ihrem Logo.

Bücher

„Wir haben das Logo gewählt um LIEBE ÜBERALL zu sehen und darauf aufmerksam zu machen. Das Buch soll dienen um Gedanken, schöne Gedanken festzuhalten. Fast halten in dem Sinne …. damit man sie nicht vergißt. Der Mensch vergißt so oft, Gerade auch schöne Erlebnisse einfach zu notieren. Als Tagebuch …. oder oder oder …..“

5e0a067b-31ee-4d7b-83b8-20f961248442

Mehr über Alexandra und Armin findet ihr hier:

www.herzkanal.com

Herzkanal, steht für „DIE REISE VOM KOPF ZUM HERZEN“

„Wir arbeiten online, offline …..Coaching in Einzelarbeit, Gruppenarbeit und besonders auch mit Paaren und geben Seminare, wie zum Beispiel die „Power Couple Days. Wir arbeiten mit Menschen, die an ihrem Erfolg arbeiten. Dabei ist Erfolg für jeden anders. Der eine erlebt schon einen Erfolg endlich wieder schlafen zu können, der andere erlebt Erfolg , wenn er seine Krise meistert und wiederum andere wollen endlich gesehen werden oder ihr Potential endlich leben können. Nehmt gerne Kontakt auf, wenn ihr Interesse habt.“

Wenn du eines der beiden Blanco-Bücher von „Herzkanal“ geschenkt haben möchtest, kannst du mir heute in der Zeit von 6 – 24 Uhr eine Mail an: info@trauerbegleitung.org mit dem Stichwort: „Herzkanal“ und deiner Adresse schicken. Unter den Einsendungen wähle ich die GewinnerIn aus und Alexandra und Armin Ballhorn verschicken dann die Blanco-Bücher. Um die Privatsphäre zu achten, kann ich leider den Namen der GewinnerIn nicht öffentlich machen.

 

Advertisements

25. Dezember 2018 (Adventskalender für Trauernde)

advent-2018

Mit Kim Fleckenstein

Damit Entspannung das ganze Jahr über gelingt, sind die Angebote von Kim Fleckenstein Programm. Ich selbst nutze sie schon seit Jahren und empfehle sie jedem, der nicht bei „Drei“ auf den Bäumen ist. Daher freut es mich sehr, dass sie nun auch ihre eigene Sendung „Achtsamkeit und Selbstfürsorge“ beim Trauer-Radio hat, die ich als sehr hilfreich empfinde. Auf den Weihnachtskugeln oben, seht ihr Icons die zu ihren vielen Hypnoseapps gehören. Nahezu zu jedem Thema, das euch gerade bewegt, findet ihr hier eine sinnvolle Unterstützung. Zusätzlich gibt es einen Podcast von ihr, den ich auch als sehr hörenswert empfinde. Ebenfalls kostenfrei abonniert habe ich bereits ihren Soulfood-Kalender, der am 1. Januar startet und uns das ganze kommende Jahr über mit Inspirationen für Körper, Geist und Seele versorgt. Auf ihrer Homepage findet ihr weitere Programme, die euch bei schwierigen Themen unterstützen können.

Aber damit nicht genug, denn heute verschenkt sie vier ihrer Bücher:

cdb29a51-f94c-4264-a452-0b23948f4129

„10 Minuten für die Selbstliebe“                   von Kim Fleckenstein

Selbstliebe kann man lernen wie Fahrradfahren, davon ist Autorin, Meditationstrainerin, Hypnosetherapeutin und Heilpraktikerin für Psychotherapie Kim Fleckenstein überzeugt. Denn sie weiß: Wir lieben unsere Freunde, Bekannten, Partner, investieren Zeit, verteilen Komplimente – und bleiben dabei oft selbst auf der Strecke. Uns selbst mögen wir nicht besonders, sind deutlich kritischer als bei anderen und setzen viel höhere Maßstäbe an. Hier spricht Autorin Kim Fleckenstein aus eigener Erfahrung, denn sie konnte sich selber Jahrzehnte lang nicht leiden und holte sich Liebe daher nur von außen. Die Münchnerin tat alles, um anderen zu gefallen: Sie driftete in eine fünfjährige Bulimie ab, um Anerkennung für ihren zierlichen Körper zu erhalten. Heute kann sie sagen: Ich liebe mich! Ich bin glücklich! Auch wenn mein Leben und ich nicht perfekt sind.
In diesem Buch gibt sie die Anleitung für ihre Selbstliebe-Formel. Das 4-Wochen-Programm von Kim Fleckenstein fordert nur zehn Minuten täglich und hilft, Schritt für Schritt Selbstzweifel und den inneren Kritiker loszuwerden. Einfache Tricks und Übungen trainieren Selbstwahrnehmung, helfen, sich selbst in neuem Licht zu sehen und das eigene Selbst voll und ganz anzunehmen.
An Stelle alter, festgefahrener Glaubenssätze über uns treten neue Denk- und Handlungsmuster, die Dankbarkeit, Ausgeglichenheit, Zufriedenheit und Selbstbewusstsein hervorbringen. Treten Sie aus Ihrem eigenen Schatten und werden sie durch Selbstliebe die beste Version von sich.

Wenn du „10 Minuten für die Selbstliebe“ von Kim Fleckenstein geschenkt bekommen möchtest, dann schreib mir bitte eine Mail an: info@trauerbegleiter.org mit dem Betreff: „10 Minuten für die Selbstliebe“ und der Adresse wo es hingehen soll. Unter den Einsendungen wähle ich die GewinnerIn aus und verschicke dann das Buch. Um die Privatsphäre zu achten, kann ich leider den Namen der GewinnerIn nicht öffentlich machen.

 

823cc330-5767-4007-ba65-1ba9ec1decf9„Ab heute lass ich endlich los“ von Kim Fleckenstein

In der Hektik des Alltags und unseren gewohnten Verhaltensmustern vergessen wir oft, was uns eigentlich wirklich gut tut. Damit ist jetzt Schluss. Wir werden freier, hören auf unser ureigenes Selbst, lassen los, was uns einfach nicht mehr guttut. Wir befreien uns von Altem und schaffen Platz für Neues. Mit dem 3-Wochen-Programm von Kim Fleckenstein lernen wir loszulassen und freier zu leben. Die Autorin macht in ihrem Buch Mut, zum eigenen Ich zu stehen. Die Begleit-CD mit 70 Minuten Übungen und Meditation hilft zusätzlich, alte Muster loszulassen und neu durchzustarten.

Wenn du „Ab heute lass ich endlich los“ von Kim Fleckenstein geschenkt bekommen möchtest, dann schreib mir bitte eine Mail an: info@trauerbegleiter.org mit dem Betreff: „Ab heute lass ich endlich los“ und der Adresse wo es hingehen soll. Unter den Einsendungen wähle ich die GewinnerIn aus und verschicke dann das Buch. Um die Privatsphäre zu achten, kann ich leider den Namen der GewinnerIn nicht öffentlich machen.

8067c270-e188-4436-8fda-da001e05476e„Ab heute stresst mich gar nichts mehr“ von Kim Fleckenstein

Eine ausgewogene Work-Life-Balance, Entspannung, Gelassenheit – Fehlanzeige? Dann ist Zeit für Veränderung! Keine Zeit für große Umwälzungen? Auch kein Problem – denn Kim Fleckensteins 3-Wochen-Programm zur Stressreduzierung ist überschaubar. In 3 Kapiteln und einem Theorieteil kann jeder etwas für seine eigene Achtsamkeit, Gelassenheit und Stressresistenz tun. Die erfahrene Therapeutin und Heilpraktikerin für Psychotherapie hat es selbst durchgezogen: Schalter im Kopf umlegen, analysieren, umprogrammieren. Mit diesem Anti-Stress-Buch werden die persönlichen Stressmacher identifiziert, der eigene Stresstypus bestimmt und durch Übungen die innere Harmonie hergestellt. Die ergänzende CD hilft beim Runterkommen und beim Loslassen, Affirmationskarten zum Heraustrennen erinnern an das Innehalten und die eigene Stärke. Raus aus dem Hamsterrad – denn ab heute stresst Sie gar nichts mehr!

Wenn du „Ab heute stresst mich gar nichts mehr“ von Kim Fleckenstein geschenkt bekommen möchtest, dann schreib mir bitte eine Mail an: info@trauerbegleiter.org mit dem Betreff: „Ab heute stresst mich gar nichts mehr“ und der Adresse wo es hingehen soll. Unter den Einsendungen wähle ich die GewinnerIn aus und verschicke dann das Buch. Um die Privatsphäre zu achten, kann ich leider den Namen der GewinnerIn nicht öffentlich machen.

ab-heute-schlaf-ich-richtig-gut„Ab heute schlaf ich richtig gut“ von Kim Fleckenstein

Um sich als Einschlafhilfe zu eignen, muss ein Buch schon richtig langweilig sein. Oder ein echt guter Ratgeber – so wie Kim Fleckensteins Buch zu Schlafstörungen, Einschlafproblemen und hilfreichen Tipps zu einem entspannten Schlaf mit einem 3-Wochen-Programm. Die Schlaf-Expertin erläutert Ursachen von Schlafstörungen und zeigt Schlafstörungs-Behandlungsmethoden auf, um diese zu beheben. Auf der Begleit-CD befinden sich 70 Minuten voller Übungen und Meditationen, die beim Einschlafen helfen, damit Sie stressfrei, entspannt und ausgeschlafen aufwachen. Das Buch bietet entsprechende Tabellen, um das eigene Schlafverhalten festhalten und analysieren zu können. So kann jeder Tag für Tag besser schlafen – und innerhalb von 3 Wochen seine Schlafstörung bewältigen. Also dann: Gute Nacht und erholsame Träume!

Wenn du „Ab heute schlaf ich richtig gut“ von Kim Fleckenstein geschenkt bekommen möchtest, dann schreib mir bitte eine Mail an: info@trauerbegleiter.org mit dem Betreff: „Ab heute schlaf ich richtig gut“ und der Adresse wo es hingehen soll. Unter den Einsendungen wähle ich die GewinnerIn aus und verschicke dann das Buch. Um die Privatsphäre zu achten, kann ich leider den Namen der GewinnerIn nicht öffentlich machen.

24. Dezember 2018 (Adventskalender für Trauernde)

Male was du brauchst

Wie alle, die hier helfen, den Adventskalender für Trauernde zu etwas ganz Besonderem zu machen, hat auch Clarissa Hagenmeyer gleich zugesagt, sich auch dieses Jahr mit einem Platz in ihrem Online-Kreativ-Seminar: „Male, was du brauchst“ zu beteiligen. Als Clarissa erfahren hat, dass sie an Weihnachten für das Türchen zuständig ist, hat sie sich gleich ganz begeistert hingesetzt und einen Mini-Malkurs für kleine Weihnachts-Engelchen entwickelt, denn sie sollen euch Kraft schenken und das Gefühl, beschützt und gehalten zu sein, auch in schweren Zeiten. Der Engel ist ja auch so eine schöne symbolische Verbindung von Irdischem und „Überirdischem“, Himmlischem, gut passend zum Thema Tod, Übergang, Transformation. Bunt gemalt, sollen sie natürlich auch wieder ein wenig Freude und Leichtigkeit in den Alltag bringen. 

Hier geht es zum „Happy Angel Video Tutorial“.

Adventskalender Eva Engel.pngDiese zwei Originale, gemalt in Aquarell / Mischtechnik, Format 17 x 24 cm werden heute von Clarissa Hagenmeyer verschenkt.

Wenn du einen der Engel von Clarissa Hagenmeyer geschenkt bekommen möchtest, dann schreib mir bitte eine Mail an: info@trauerbegleiter.org mit dem Betreff: „Engel“ mit der Nummer 1 oder 2 und der Adresse, wo es hingehen soll. Unter den Einsendungen wähle ich die GewinnerIn aus und Clarissa Hagenmeyer verschickt dann die beiden Original-Bilder. Um die Privatsphäre zu achten, kann ich leider den Namen der GewinnerIn nicht öffentlich machen.

 

7.jpg

Clarissa Hagenmeyer führt dich mit dem Online-Kurs: Male, was du brauchst“ an das intuitive Malen heran und zeigt dir, wie du deine Kreativität als Werkzeug nutzen kannst, um zu dir, deinen Gefühlen, Bedürfnissen und Sehnsüchten zu finden. Es ist ganz leicht – versprochen! 

Du brauchst keinerlei Vorkenntnisse und kannst mit den Farben und Materialien arbeiten, die du am liebsten hast. 

Wenn du den Online-Kurs „Male, was du brauchst“ von Clarissa Hagenmeyer geschenkt bekommen möchtest, dann schreib mir bitte eine Mail an: info@trauerbegleiter.org mit dem Betreff: „Male, was du brauchst“. Unter den Einsendungen wähle ich die GewinnerIn aus und leite deinen Namen und deine E-Mail-Adresse an Clarissa Hagenmeyer weiter. Sie kümmert sich dann um alles Weitere. Um die Privatsphäre zu achten, kann ich leider den Namen der GewinnerIn nicht öffentlich machen.

 

Alle MacherInnen des „Adventskalenders für Trauernde“ wünschen euch, gerade weil ihr eine schwere Zeit durchmacht, dass ihr die nächsten Tage gut übersteht und vielleicht in kurzen Momenten trotz allem die Magie dieser Tage fühlen könnt. 

 

 

23. Dezember 2018 (Adventskalender für Trauernde)

„Das Innere eines Menschen offenbart sich in seinem Äußeren“

Johann W. v. Goethe

41QljXhPiAL.jpg

Was findet der Leser im Buch?

Über die normale Antlitzdiagnose nach Dr. Schüßler und Hickethier, erweitert dieses Buch das vertiefende Wissen um Zeichen und Linien aus den Händen und dem Gesicht.

In meinem Grundlagen Werk „Die 12 Salze des Lebens“ finden Sie schon viele Hinweise.

Doch es geht um viel, viel mehr. Der Wunsch vom sichtbaren auf das unsichtbare Innere zu schließen ist uralt.

Seit Jahrtausenden versuchen Menschen aus dem was sie sehen und auf das was sie nicht sehen können, Rückschlüsse zu ziehen. So fällt doch jeder Mutter gleich auf, wenn Ihr Kind blass, die Zunge belegt ist, Schatten unter den Augen oder eine Fieberröte hat. In allen Kulturen hat die Erfahrung und Beobachtung der Mütter zu großem Wissen geführt, was innerhalb unseres Kulturkreises weiter gegeben wurde.  

Erste Zeugnisse kommen aus China, wo die Kunst, Krankheiten aus dem Gesicht zu erkennen, SiangMien genannt wurde, was übersetzt „Gesichterlesen“ bedeutet. Es war ein großes Geheimnis und wurde nur an auserwählte Schüler weiter gegeben. Von der Antike bis heute beschäftigt sie die Menschen.

Was ist das besondere Gesichts- und Handdiagnostik?

In der Naturheilkunde, vor allem bei den Heilpraktikern, gibt es nach wie vor Schulen, die dieses alte Wissen vermitteln. Allen Schule gemeinsam ist, dass Falten, Schwellungen, Blässe, Röte, Hautverfärbungen ganz konkrete Hinweise auf körperliche Beschwerden oder innere Erkrankungen, seelische Stimmungen, psychische Prozesse und die Persönlichkeit eines Menschen geben.

Die Antlitzdiagnose ist kein objektiv-wissenschaftliches Diagnoseverfahren, sondern eine subjektiv-empirische Methode. Ein Zusammenhang zwischen Antlitz-Zeichen und körperlichen Beschwerden ist immer nur eine These, eine Vermutung.

Sie beruht auf langjährige Erfahrung von Menschen wie H.D. Bach, H. Castrian, N. Ferronato, F.-G. Fleck, C. Huter und Dr. Markgraf. Antlitz-Diagnostik ist immer Hinweisdiagnostik. Wenn ein Hinweis gegeben ist, heißt das zunächst, es liegt eine Disposition vor, die durch günstige und angemessene Lebensweise beeinflusst werden kann.

Hier greifen die entsprechnenden Schüßler Salze und die Ernährung (s. auch: „Deine Nahrung sein Dein Heilmittel“ oder auch das Buch „Rosenmedizin“) korrigierend und gesundheitsfördernd ein. Sind mehrere Hinweise vorhanden, können wir davon ausgehen, dass eine Krankheit besteht, auch wenn sie noch nicht als äußeres Symptom zu erkennen ist.      

Sehen und erkennen

Sie lernen am besten das Sehen und erkennen von Arealen, wenn sie sich Zeit dazu lassen. Prozesse entwickeln sich. Wählen Sie bei sich selbst ein ganz bestimmtes Zeichen aus und beobachten dieses Zeichen während der folgenden Wochen. Das Gesichtsfeld bietet sich förmlich dazu an. In der liebevollen Hinwendung zu sich selbst werden sie die subtilen Veränderungen spüren und die Bereitschaft der Veränderung zu sich selbst, zu Ihrem Umfeld spüren.

Was macht dieses Buch so wertvoll?

Dieser wertvolle Ratgeber wird Ihnen sicherlich zur Seite stehen, dass Sie Befindlichkeitsstörungen und Entwicklungen eingrenzen können und in der Eigenbehandlung einen Weg finden, der Sie auch therapeutisch zu den richtigen Behandlern und Ärzten führen wird.

Angelika Gräfin Wolffskeel von Reichenberg gibt euch dieses ganz besondere und einzigartige Werk an die Hand. Folgt eurem ganz persönlichen Gesundungsweg mit dem Gesundheitserreger Dr. Schüßler. 

Wenn du das Buch „Gesichts- und Handdiagnostik“ von Angelika Gräfin Wolffskeel von Reichenberg geschenkt haben möchtest, kannst du mir heute in der Zeit von 6 – 24 Uhr eine Mail an inf:o@trauerbegleitung.org mit dem Stichwort: „Gesichts- und Handdiagnostik“ und deiner Adresse schicken. Unter den Einsendungen wähle ich die GewinnerIn aus und verschicke dann das Buch. Um die Privatsphäre zu achten, kann ich leider den Namen der GewinnerIn nicht öffentlich machen.

 

 

 

 

 

 

Angelika Gräfin Wolffskeel

 

22. Dezember 2018 (Adventskalender für Trauernde)

518fErG+3CL._SX315_BO1,204,203,200_Weiter als das Ende“ von Flor Schmidt

Wie mit dem Tod meines Sohnes Neues begann

Wir fliegen zum Mond, versetzen Berge und verändern die Welt. Aber wenn der Tod uns Jemanden nimmt, sind wir oft macht – und mutlos. Wir sind gefangen in unserer Trauer. Wie kommen wir da wieder heraus? In ihrem Buch „Weiter als das Ende“ begibt sich Flor Schmidt nach dem Unfalltod ihres Sohnes auf Spurensuche und sucht nach Wegweisern, die sie zurück ins Leben führen. Schließlich findet sie etwas auf ihrem Weg: eine intensive innere Verbindung zu ihrem verstorbenen Sohn, die ihr hilft das Leben so anzunehmen und zu lieben wie es ist – und das Vertrauen, dass der Tod nicht nur das Ende, sondern auch ein neuer Anfang sein kann.

„Die Liebe ist es, die unsere Welten zusammenfügt, ein Stück Erde in den Himmel hebt und einen Teil von Dir, geliebter Sohn, in unser Leben webt.“

Morgen wäre der 24. Geburtstag von Nicolai. Er wurde 17 Jahre alt.

„Sie werden der Liebe begegnen, sobald Sie zu lesen beginnen. Sie werden mit Flor durch dick und dünn gehen, und Sie werden es gerne tun, weil Sie von Anfang an ahnen, dass der Weg dieser trauernden und liebenden Mutter auch etwas mit Ihrem Weg, mit Ihren Gefühlen und mit Ihrer Beziehung zum Leben zu tun hat.“                              Barbara Pachl-Eberhart

Flor Schmidt ist Autorin, Trauerbegleiterin und Heilpflanzenexpertin. Sie gibt Seminare, hält Vorträge und ist Mitbegründerin der JugendLichter, einer Gesprächsgruppe für Eltern, die ihr jugendliches Kind durch Unfall, Krankheit oder Suizid verloren haben. Buchpublikationen: „Sonnenwirbel für den König“, „Wildkräutermärchen“, „Weiter als das Ende“.

www.carpe-florem.de

Wenn du „Weiter als das Ende“ von Flor Schmidt geschenkt bekommen möchtest, dann schreib mir bitte eine Mail an: info@trauerbegleiter.org mit dem Betreff: „Weiter als das Ende“ und der Adresse wo es hingehen soll. Unter den Einsendungen wähle ich die GewinnerIn aus und Flor Schmidt verschickt dann das Buch. Um die Privatsphäre zu achten, kann ich leider den Namen der GewinnerIn nicht öffentlich machen.

 

21. Dezember 2018 (Adventskalender für Trauernde)

_AlexDie Bambergerin Alexandra Eyrich hat die pädagogische und künstlerische Leitung der Akademie „Vielfalt de luxe“ für Märchen, Pädagogik und Kultur in ihrer Heimatstadt inne und ist vom Verband der Erzählerinnen und Erzähler e.V. (VEE) als professionelle Erzählerin zertifiziert. Unterwegs im gesamt deutschsprachigen Raum ist sie als Meisterin der (Selbst-) Inszenierung innerhalb verschiedener (Groß-) Veranstaltungen sowohl im künstlerischen Alleingang, als auch in Kooperation mit anderen Künstlern und Kunstformen zu hören, zu sehen und zu erleben. Hinter der Bamberger Trauerinitiative „ZwischenGeZeiten“ für Kinder, Jugendliche und Familien steht ebenfalls ihr Name und ist mit dem Trauerbegleitungskonzept in Kombination mit professioneller Kunst, Kultur und Pädagogik im Süden Deutschlands einzigartig.

Beim Trauer-Radio könnt ihr in der Sendung: „Sag doch mal, was hilft, wenn es weh tut“ (Episode 11) Alexandra Eyrich im Gespräch mit mir hören.

Heute verschenkt sie ihr kleines Büchlein mit einer kleinen Geschichte – nicht zum Thema Trauer, sondern zum Thema Leben:

41ni7ByzadL._SX314_BO1,204,203,200_„So wähle, damit die Liebe bleiben kann“

Eine Prinzessin.
Ein junger Mann.
Sie sehr eigenwillig.
Er auf dem Weg.
Beide auf der Suche …
Bis dahin wohl nichts Ungewöhnliches in einem Märchen. Wenn es aber darum geht, den Menschen seines Herzens zu erobern und zu halten – dann bedarf es der (Er-)Lösung dreier Geheimnisse, welche die Figuren in dieser Geschichte, aber auch jeden von uns selbst, am Ende zum Helden machen.
So wähle!
Eine Hommage an alle Helden der Liebe!

 

Wenn du das Buch „So wähle, damit die Liebe bleiben kann“ von Alexandra Eyrich  geschenkt haben möchtest, kannst du mir heute in der Zeit von 6 – 24 Uhr eine Mail an: info@trauerbegleitung.org mit dem Stichwort: „So wähle“ und deiner Adresse schicken. Unter den Einsendungen wähle ich die GewinnerIn aus und Alexandra Eyrich verschickt dann das Buch. Um die Privatsphäre zu achten, kann ich leider den Namen der GewinnerIn nicht öffentlich machen.

 

 

 

 

20. Dezember 2018 (Adventskalender für Trauernde)

image003

Mechthild Schroeter-Rupieper, Familientrauerbegleiterin, Pädagogin, Pfadfinderin, Ehefrau, Mutter, Dozentin und Autorin. Vor über einem Vierteljahrhundert gründete sie die Familientrauerbegleitung in Deutschland. Die eine Hälfte des Jahres arbeitet sie aktiv in der Trauerarbeit in Familien, Kinder-, Jugend- und Elterngruppen. Sie erfindet und erprobt in ihrem Institut für Familientrauerbegleitung gemeinsam mit ihrem Team Methoden der praktischen pro-aktiven Trauerarbeit. Die andere Hälfte des Jahres ist sie als Referentin für Familientrauerlehrgänge, Vorträge und Buchlesungen im gesamten deutschsprachigen Raum unterwegs. Und sie erzählt am Küchentisch, Sterbebett, in Kita, Schule oder an Universitäten von „Geschichten, die das Leben erzählt, weil der Tod sie geschrieben hat“. Und das ist auch der Titel ihres Buches.

Der Lehrer traut sich und seinen SchülerInnen zu, nach dem Tod einer Mutter die Trauerbegleiterin in die Klasse einzuladen. Der Vogel stirbt und findet sein Grab in der Mülltonne – die später beschriftet wird. Brüder und Schwestern der verunglückten Schüler im Germanwingsflugzeug machen sich in der Jugendtrauergruppe Gedanken zum plötzlichen Tod. Eine demente alte Mutter besucht ihr Kind am Sarg. Ein Lied der Tote Hosen läuft auf dem Friedhof und es laufen dabei Tränen am Grab der Mama. Sina möchte wissen, wie die Seele in den Himmel kommt, wenn doch der Körper im Grab liegt. Paul schluckt die Trauer runter, mit Fanta und Chips, und manchmal haut er zu. Der alte Mann weint nicht, man hat es ihm schon lange vorher abgewöhnt. Ein Kind fällt aus dem Fenster und viele fangen an zu urteilen. Die Nachbarschaft drückt nach dem Tod bei der trauernden Familie ihr Beileid aus und Manuel Neuer sagt beim Besuch der Kindertrauergruppe, dass er um seinen Opa weinen würde, wenn …

„Wie halten Sie das aus, die ganze Traurigkeit, in Ihrem Job?“, wird die Familien-Trauerbegleiterin Mechthild Schroeter-Rupieper oft gefragt. Dabei geht es auch fröhlich zu in ihrer Arbeit, auch wenn die Trauer deshalb nicht wegzudenken ist. Und das zeigt sie in diesen lustigen und traurigen, tiefen und alltäglichen, schönen und manchmal skurrilen Geschichten aus ihrem ganz normalen Arbeitsalltag. „Leben und Tod, Lachen und Weinen gehören einfach zusammen“, sagt sie. Und daher können diese Erfahrungen helfen, dem Tod wieder einen Platz in unserem Leben zu geben. „Ein buntes und tiefes Buch über das Leben und den Tod und dass das eine ohne das andere nicht zu haben ist“.

Beim Trauer-Radio könnt ihr in der Sendung: „Sag doch mal, was hilft, wenn es weh tut“ (Episode 5) Mechthild Schroeter-Rupieper und ihren Mann Meinrad im Gespräch mit mir hören. Dort liest sie auch eine der Geschichten aus ihrem Buch vor.

Wenn du das Buch „Geschichten, die das Leben erzählt, weil der Tod sie geschrieben hat“ von Mechthild Schroeter-Rupieper  geschenkt haben möchtest, kannst du mir heute in der Zeit von 6 – 24 Uhr eine Mail an: info@trauerbegleitung.org mit dem Stichwort: „Geschichten“ und deiner Adresse schicken. Unter den Einsendungen wähle ich die GewinnerIn aus und Mechthild Schroeter-Rupieper verschickt dann das Buch. Um die Privatsphäre zu achten, kann ich leider den Namen der GewinnerIn nicht öffentlich machen.

Den Verein Lavia e.V. hat Mechthild Schroeter-Rupieper ins Leben gerufen. Hier geht es um:

  • Familientrauerbegleitung
  • Trauerarbeit
  • Trauer-Seminare

Trauerbegleitung bedeutet Lebenshilfe für betroffene Menschen, die einen Angehörigen durch Tod verloren haben. 1991, fanden die ersten Fortbildungsseminare von Lavia (damals noch unter „Mechthild Schroeter-Rupieper“) für Erzieherinnen in Essen statt. Ab 1997 verlegte sich der inhaltliche Schwerpunkt auf die Themen „Abschied, Tod und Trauer“. In den darauf folgenden Jahren erarbeitete sie das Konzept „Familien-Trauerbegleitung“, eine ganz neue Form von Trauerbegleitung für Kinder, Jugendliche, ihre Eltern und Großeltern. Diesen Sommer ist Lavia e.V. in ein eigenes Haus am Gelsenkirchender Friedhof gezogen.