24. Dezember 2019 (Adventskalender für Trauernde bis zum 31. Dezember)

Mwdb-1024x1024

Auch dieses Jahr hat Clarissa Hagenmeyer gleich zugesagt, sich mit einem Platz in ihrem Online-Kreativ-Seminar: „Male, was du brauchst“ am Adventskalender zu beteiligen. Für eine weitere Person verschenkt sie ein Kochbuch, das gemeinsam mit TeilnehmerInnen aus Kursen entstanden ist. Clarissa hat wie viele von uns große Verluste durchlebt. Ihr hat damals die Malerei geholfen. Daraus sind ihre einzigartigen Mal-Kurse und der Happy-Painting-Club entstanden. Was ich besonders daran mag, ist, neben der Lebensfreude, die Clarissa verströmt, dass sie hier etwas anbietet, an das sich auch Menschen heran trauen können, die bis vor Kurzem noch dachten, dass sie gar nicht malen können. Von Clarissa gibt es weitere Online-Malkurse und auch kostenfreie Tutorials.

Ausserdem gibt es von ihr noch eine Reihe zauberhafter Happy-Painting Bücher beispielsweise auf Amazon erhältlich.

 

 

518kqFv12OL._SX352_BO1,204,203,200_         51JSbSptuwL._SX394_BO1,204,203,200_         61LaaAQc7CL._SX384_BO1,204,203,200_         51Sf+Jc3DjL._SX351_BO1,204,203,200_        

Clarissa Hagenmeyer führt dich mit dem Online-Kurs: Male, was du brauchst“ an das intuitive Malen heran und zeigt dir, wie du deine Kreativität als Werkzeug nutzen kannst, um zu dir, deinen Gefühlen, Bedürfnissen und Sehnsüchten zu finden. Es ist ganz leicht – versprochen! 

Du brauchst keinerlei Vorkenntnisse und kannst mit den Farben und Materialien arbeiten, die du am liebsten hast.

Wenn du den Online-Kurs „Male, was du brauchst“ von Clarissa Hagenmeyer geschenkt bekommen möchtest, dann schreib mir bitte eine Mail an: info@trauerbegleiter.org mit dem Betreff: „Male, was du brauchst“. Unter den Einsendungen wähle ich die GewinnerIn aus und leite deinen Namen und deine E-Mail-Adresse an Clarissa Hagenmeyer weiter. Sie kümmert sich dann um alles Weitere. Um die Privatsphäre zu achten, kann ich leider den Namen der Gewinn an nicht öffentlich machen.

 

Für eine weitere TeilnehmerIn gibt es ein exklusives illustriertes Happy-Kochbuch, das nur für einen kleinen Kreis gedruckt wurde und käuflich nicht zu erwerben ist. Schaut es euch an:

Wenn du das Kochbuch von Clarissa Hagenmeyer geschenkt bekommen möchtest, dann schreib mir bitte eine Mail an: info@trauerbegleiter.org mit dem Betreff: „Kochbuch“ und der Adresse, wo es hingehen soll. Unter den Einsendungen wähle ich die GewinnerIn aus und Clarissa Hagenmeyer verschickt dann das Kochbuch. Um die Privatsphäre zu achten, kann ich leider den Namen der GewinnerIn nicht öffentlich machen.

 

Alle MacherInnen des „Adventskalenders für Trauernde“ wünschen euch, gerade weil ihr eine schwere Zeit durchmacht, dass ihr die nächsten Tage gut übersteht und vielleicht in kurzen Momenten trotz allem die Magie dieser Tage fühlen könnt. 

23. Dezember 2019 (Adventskalender für Trauernde bis zum 31. Dezember)

51tii-lDPhL._SX431_BO1,204,203,200_Wildkräutermärchen von        Flor Schmidt

Wilde Heilkräuter – märchenhaft!

Die „Apotheke Gottes“ hält viel wirksame Medizin bereit, aber wer kann sich immer merken, welches Kraut wie eingesetzt werden kann?

Die Märchen, in denen diese Pflanzen zu Wort kommen, stellen eine Verbindung her, zwischen den Heilpflanzen und den tiefen Aufgaben unseres Lebens. Sie vermitteln Botschaften sowohl aus der alltäglichen als auch der geistigen Welt. Sie sind die Sprache der Seele, die eine allumfassende Wahrheit aufweist. Märchen sind wahrhaftig, jedoch auf einer anderen Ebene. Sie sind die Essenz einer Spiritualität, die sich durch ihre Inhalte allgemeinverständlich auszudrücken weiß. Lassen Sie sich ein auf die Welt, die dahinter liegt – im Verborgenen – und die doch stets und allgegenwärtig präsent und spürbar ist und in und durch uns zum Wirken kommt, in jeder Minute unseres Lebens.

* Heilkräuterkunde einmal anders.

* Von einer ausgewiesenen Expertin.

* Ein lehrreicher Lesegenuss und Augenschmaus mit wunderschönen Illustrationen.

*Wildkräutermärchen – Von Sonnenhut, Augentrost und vielen anderen.

Mit 15 Kräuterportraits.

Wenn du das Buch  „Wildkräutermärchen“ von Flor Schmidt geschenkt haben möchtest, kannst du mir heute in der Zeit von 6 – 24 Uhr eine Mail an: info@trauerbegleitung.org mit dem Stichwort: „Wildkräutermärchen“ und deiner Adresse schicken. Unter den Einsendungen wähle ich die GewinnerIn aus und Flor Schmidt verschickt dann das Buch. Um die Privatsphäre zu achten, kann ich leider den Namen der GewinnerIn nicht öffentlich machen.

22 IMG_3771.jpg

 

 

Mehr über Flor Schmidt findet ihr hier: www.carpe-florem.de

22. Dezember 2019 (Adventskalender für Trauernde bis zum 31. Dezember)

Michael Leberle verschenkt heute zwei Plätze in seinem Basis-Online-Kurs „Liebe ist mehr“

170228_M_Leberle_Logo_600px.jpg

Michael Leberle schreibt darüber: Meine Mutter ist gestorben als ich drei Jahre und A.Michael.1.JPGneun Monate alt war. Das war für mich ein traumatisches Ereignis. Erst als Erwachsener habe ich mich mit den schwerwiegenden Folgen auseinandergesetzt. Nach einem intensiven Trauer- und Therapieprozess kann ich sagen, dass ich jetzt weitgehend frei von den mit dem Verlust einhergehenden negativen Auswirkungen bin. Mittlerweile helfe ich selbst Personen, die unter einer Verlusterfahrung leiden. So ist mein Motto „Aus Wunden können Wunder werden“ entstanden. In diesem Zusammenhang habe ich meine Lebensaufgabe entdeckt: Die Wirklichkeit der Liebe immer mehr zu entdecken, zu entwickeln, zu leben und weitergeben. Deshalb habe ich den Online-Kurs „Liebe ist Mehr“ entwickelt.

In diesem Kurs erhalten Sie zu diesen Themen jeden Monat eine Anleitung mit theoretischen und praktischen Grundlagen:

  1. Einführung in die Lebenswirklichkeit der Liebe
  2. Liebe ist Geliebt Sein
  3. Liebe ist Entwicklung
  4. Liebe ist Freundschaft
  5. Liebe ist Eigen- und Nächstenliebe
  6. Liebe ist gegenseitig
  7. Liebe ist Freiheit
  8. Liebe ist Vertrauen
  9. Liebe ist Vergeben
  10. Liebe ist Zärtlichkeit
  11. Abschluss: Liebe ist Mehr

Bei fast jeder Einheit finden Sie eine passende Geschichte, ein passendes Lied, eine entsprechende Übung und Impulsfragen. So können Sie den Kurs für Sie persönlich nutzen und/oder für die Begleitung von Einzelpersonen und Gruppen einsetzen.

Zudem haben Sie die Möglichkeit, dass ich Ihnen 1 – 2 x pro Monat Ihre Fragen per E-Mail beantworte. Als Bonus erhalten Sie mit der sechsten Einheit eine Meditation mittels mp3-Datei mit dem Titel „einander lieben“.

Somit stelle ich Ihnen den Basiskurs von „Liebe ist Mehr“ gratis zur Verfügung.

Wenn du einen von zwei der Basis-Online-Kurse „Liebe ist Mehr“ von Michael Leberle geschenkt haben möchtest, kannst du mir heute in der Zeit von 6 – 24 Uhr eine Mail an: info@trauerbegleitung.org mit dem Stichwort: „Liebe ist Mehr“ schicken. Unter den Einsendungen wähle ich die GewinnerIn aus und leite dann die GewinnerInnen an Michael Leberle weiter. Um die Privatsphäre zu achten, kann ich leider den Namen der GewinnerIn nicht öffentlich machen.

Beim Trauer-Radio kannst du auch seine drei-teilige-Sendung hören: „Aus Wunden können Wunder werden“.

Nähere Infos finden Sie hier: https://www.praxis-leberle.de/online-kurs-liebe/

 

21. Dezember 2019 (Adventskalender für Trauernde bis zum 31. Dezember)

41fB6-YU7fL._SX351_BO1,204,203,200_„Die kleinen Sterne leuchten immer“ von Tanja Wenz

Maya findet Liebe und Geborgenheit in den zahlreichen Briefen, die sie an ihre verstorbene Mutter schreibt. Auch als Maya und ihr Mann Torben vor der schwersten Entscheidung überhaupt stehen – nämlich, ihre nicht lebensfähige, ungeborene Tochter abzutreiben oder der Natur freien Lauf zu lassen –, hilft Maya die schriftliche Nähe zu ihrer Mutter sehr.

„Liebe Mama, während ich dir das hier schreibe, tropfen Tränen auf das Blatt. Wieso wir?“

Maya und Torben entscheiden sich gegen einen Schwangerschaftsabbruch. Obwohl sie ihre kleine Tochter schon zwei Tage nach der Geburt wieder gehen lassen müssen, sind sie für die kurze gemeinsame Zeit auf Erden dankbar. Sie haben nicht nur Liebe gegeben, sondern auch Liebe durch ihre Tochter empfangen.

„Liebe Mama, nun ist Mariella bei dir und du kannst sehen, was für ein Engel unsere kleine Maus ist. Bitte pass gut auf sie auf.“

Danach ist nichts mehr, wie es war. Selbst durch die Geburt der zweiten, gesunden Tochter Lara löst sich die Trauer nicht einfach auf. Auf dem Weg der Bewältigung helfen Maya abermals die Briefe an ihre Mutter. So findet sie ihren inneren Frieden wieder und lernt, das Leben in all seinen Facetten anzunehmen.

„Liebe Mama, letztens ist mir ein Sprichwort wieder eingefallen, das du mir vor langer Zeit in mein Poesiealbum geschrieben hast: Die kleinen Sterne leuchten immer, während die große Sonne oft untergeht. Bitte gib Mariella einen Kuss von mir, ich habe euch lieb. Deine Große“

Wenn du das Buch  „Die kleinen Sterne leuchten immer“ von Tanja Wenz geschenkt haben möchtest, kannst du mir heute in der Zeit von 6 – 24 Uhr eine Mail an: info@trauerbegleitung.org mit dem Stichwort: „Sterne“ und deiner Adresse schicken. Unter den Einsendungen wähle ich die GewinnerIn aus und Tanja Wenz verschickt dann das Buch. Um die Privatsphäre zu achten, kann ich leider den Namen der GewinnerIn nicht öffentlich machen.

Beim Trauer-Radio könnt ihr unter „Sag doch mal, was hilft, wenn es weh tut“ in der Episode 13 unser Gespräch nachhören.

Mehr über Tanja Wenz findet ihr hier: tanjawenz.de

head.jpg

 

20. Dezember 2019 (Adventskalender für Trauernde bis zum 31. Dezember)

0B949141351F59C2E9CD34BA8C7E9E5BF84F7D28BCA024DE90E5158C535F84E9„Rauhnächte – Durch die Schatten ins Licht“ von Hannah Achenbach

Ein Schamanischer Begleiter mit Geschichten und Übungen für die Zeit zwischen den Jahren. Er ist als Anleitung durch die mystische Zeit der Rauhnächte zu nutzen. Praktisch und alltagsbezogen eröffnet die Arbeit mit dem Buch dem modernen Menschen einen Entwicklungssprung und eine Reise zu sich selbst. Dem Leser wird eine Welt vorgestellt, in der Spiritualität und Alltag eng miteinander verwoben sind.                                 

 

  • mit zahlreichen Ritualen, Übungen und Traumreisen aus dem integralen Schamanismus,
  • mit Tipps wie man die Zeit alleine, mit Kindern oder in der Familie nutzen kann,
  • Hilfe bei der Erarbeitung eines sicheren Rahmens für den Umgang mit dysfunktionalen Familien.

Ein umfassendes Werk, das in seiner Kürze alle aktuell relevanten Themen der Menschlichkeit anspricht. 

Wenn du das Buch  „Rauhnächte“ von Hannah Achenbach geschenkt haben möchtest, kannst du mir heute in der Zeit von 6 – 24 Uhr eine Mail an: info@trauerbegleitung.org mit dem Stichwort: „Rauhnächte“ und deiner Adresse schicken. Unter den Einsendungen wähle ich die GewinnerIn aus und Hannah Achenbach verschickt dann das Buch. Um die Privatsphäre zu achten, kann ich leider den Namen der GewinnerIn nicht öffentlich machen.

Hannah Achenbach wurde als hochmedial begabter Mensch geboren und unterzog sich2019_11_15 RADDESLEBENS0085 online nach ihrem Abitur für 17 Jahre einer schamanischen und medialen Ausbildung. Sie lebt und arbeitet in Berlin, wo sie seit 2009 in eigener Praxis Menschen begleitet: schamanin-berlin.de 

Besonderes Augenmerk legt sie in ihrer Arbeit auf die Loslösung von alten Mustern und Familientraumata, die sowohl den einzelnen Menschen als auch die Gesellschaft daran hindern, den nächsten evolutionär notwendigen Schritt zu gehen: in eine gemeinsam an einem Strang ziehende Menschheit, die sowohl sich selbst inklusive ihrer Begabungen und Größe, als auch  das Gegenüber und den Planeten ehrt. 

Die Übungen, die sie dazu entworfen oder weiter entwickelt hat, sprechen auf ganzheitliche Weise alle Ebenen des Menschen an: sowohl das (verletzte) innere Kind, als auch den frei brechenden Jugendlichen, oder den kompetenten Erwachsenen. Für dieses Buch werden zahlreiche Übungen aus dem integralen Schamanismus zur eigenen Praxis zu Hause geöffnet.

19. Dezember 2019 (Adventskalender für Trauernde bis zum 31. Dezember)

rogaaDer Rosengarten, ist ein 30-seitiges spiralgebundenes Buch mit einer Geschichte bzw. einem poetischen Text und Illustrationen über unsere Gefühle, die uns begegnen wenn wir um einen  lieben Menschen trauern.

Als „Trostspender“ für die eigene Trauer, als warmherzige Geschichte für Kinder und Jugendliche um das Thema Abschiednehmen auf gefühlvolle und bildhafte Weise darzustellen.

„Seit dem Tod ihrer geliebten Mama fühlt sich Rosas Herz so erdrückend schwer an. Rosa hört von einem Garten aus Tausenden von Rosen mit unzähligen Blüten der Erinnerung, aber auch mit stacheligen, verletzenden Dornen. Dieser Garten gleicht einem Labyrinth, und wenn man angekommen ist, findet man wieder Freude an all den schönen Dingen……“

Dazu passend verschenke ich einen Rosengarten Roll – On, ein idealer Begleiter für eine stärkende Aroma-Anwendung zwischendurch.

Als Aroma-Praktikerin stelle ich in meiner kleinen Duftmanufaktur „Aromapur“ ausRos 100% naturreinen ätherischen Ölen diesen praktisch einsetzbaren Roll-On her. Die Auswahl der ätherischen Öle erfolgt nach deren seelischen Wirkungen und Themen und wird im Zuge einer Trauerbegleitung immer individuell abgestimmt. Passend zum Buch „der Rosengarten“ habe ich für diesen Roll-On ätherische Öle ausgewählt die stabilisierend bei allen emotionalen Schwankungen wirken; besänftigend bei Zorn und Enttäuschung und sich als gute Wegbegleiter in Zeiten der Trauer bewiesen haben.            Inhalt: Jojobaöl, Neroli 10%, Rose bulgarisch 10% u.a. aus kontrolliert biologischem Anbau

Anwendung: die wohltuende Wirkung der 100% naturreinen ätherischen Öle entfaltet sich bei punktueller Anwendung. Hinter den Ohren wie ein Parfüm aufgetragen, an den Schläfen, im Brustbereich, unter der Nase, oder an den Handgelenken im Bereich der Pulse.

Weitere Möglichkeit: In den Handinnenflächen einstreichen- die Handflächen etwas aneinander reiben- deine Hände vors Gesicht halten- und somit den Duft intensiv inhalieren beispielsweise in Akut-Situationen wenn du Angst hast.

Mehr über Barbara Pagitz und Aromapur findet ihr hier.

Wenn du das Buch  „Rosengarten“ plus dem Aromaöl von Barbara Pagitz geschenkt haben möchtest, kannst du mir heute in der Zeit von 6 – 24 Uhr eine Mail an: info@trauerbegleitung.org mit dem Stichwort: „Rosengarten“ und deiner Adresse schicken. Unter den Einsendungen wähle ich die GewinnerIn aus und Barbara Pagitz verschickt dann Buch und Öl. Um die Privatsphäre zu achten, kann ich leider den Namen der GewinnerIn nicht öffentlich machen.

18. Dezember 2019 (Adventskalender für Trauernde bis zum 31. Dezember)

Heute verschenkt Silke Szymura zwei ihrer Bücher:

     

417rhNEjrTL._SX317_BO1,204,203,200_„Ein Teil von mir – Meine Trauer umarmen und weiterleben“

Was geschieht mit der Trauer nach einem, nach zwei, nach drei Jahren und darüber hinaus, wenn das Umfeld wieder zur Tagesordnung übergegangen ist? Wo und wie kann sie nun den Raum bekommen, den sie braucht? Die Trauerbegleiterin und Bloggerin Silke Szymura beschreibt in diesem Buch einfühlsam, wie es gelingen kann, den Kampf gegen die ungewollten Gefühle aufzugeben, die eigene Trauer zu umarmen und so Schritt für Schritt in ein neues, auf andere Art wieder gutes Leben zurückzufinden. 

Aus dem Vorwort: 

„Gemeinsam mit dir möchte ich erforschen, wie das nun eigentlich geht mit dieser Trauer. Wie kann sie ihren Platz in unserem Leben finden, vor allem über dieses besondere erste Jahr der Trauer hinaus? Wie geht es dann, wenn schon keiner mehr erwartet, dass wir noch trauern und die Trauer dennoch weiterhin ihren Raum haben möchte? Ich begebe mich mit dir auf diese Reise, um noch einmal zu reflektieren, was es eigentlich war, das für mich zu dieser Akzeptanz geführt hat, mit der ich heute auf Julians Tod blicken kann. Ich stehe hier, um dir zu sagen, dass es möglich ist, und zugleich weiß ich, dass wir alle unsere ganz eigenen Wege gehen. Deshalb kann ich dir keine Bedienungsanleitung für deine Trauer geben. Ich habe keinen genauen Plan, was du wann machen musst, um „gut” und womöglich schnell hindurchzukommen. Und ich glaube auch nicht, dass es einen solchen Plan gibt. Denn Trauer ist so individuell wie wir Menschen und das Leben selbst.

Wenn du das  Buch „Ein Teil von mir“ geschenkt bekommen möchtest, dann schreib mir bitte eine Mail an: info@trauerbegleiter.org mit dem Betreff: „Ein Teil von mir“ und der Adresse wo es hingehen soll. Unter den Einsendungen wähle ich die GewinnerIn aus und Silke Szymura versendet dann das Buch. Um die Privatsphäre zu achten, kann ich leider den Namen der GewinnerIn nicht öffentlich machen.

51lcK2Ls1RL._SX350_BO1,204,203,200_„Zwischen den Welten“

Auf einmal ist nichts mehr wie es vorher war: Während ihres gemeinsamen Aufenthalts in Nepal kippt Silkes Lebenspartner Julian mitten auf der Straße um und stirbt wenig später im Krankenhaus. Er wurde nur 29, sie ist zu diesem Zeitpunkt 30 Jahre alt. Mit ihm stirbt ihre gemeinsame Zukunft und für Silke beginnt ein langer Weg durch die Trauer und über die Verarbeitung ihres Traumas zurück ins Leben. Ein ganz neues, so nicht gewolltes und doch wieder sehr lebens- und liebenswertes Leben.

Das Buch handelt von Julians Tod, dem ganz besonderen Umgang damit in Nepal, der nepalesischen Familie, die sie wie Angehörige behandelte, dem schmerzhaften Weg der Trauer, Silkes persönlichem Wandel, ihrer Verbundenheit in Liebe über den Tod hinaus und ihrer Suche nach einem neuen Sinn und ihrem Platz im Leben.

Wenn du das  Buch „Zwischen den Welten“ geschenkt bekommen möchtest, dann schreib mir bitte eine Mail an: info@trauerbegleiter.org mit dem Betreff: „Zwischen den Welten“ und der Adresse wo es hingehen soll. Unter den Einsendungen wähle ich die GewinnerIn aus und Silke Szymura versendet dann das Buch. Um die Privatsphäre zu achten, kann ich leider den Namen der GewinnerIn nicht öffentlich machen.

professionelle Fotos für Business, Bewerbung, Personality, ImageMit diesen Büchern möchte ich dich inspirieren für deinen ganz eigenen Weg. Ich teile mit dir, was für mich hilfreich war und was ich durch meine intensive Beschäftigung mit der Trauer erfahren habe. Aus diesen Erfahrungen heraus lade ich dich aus ganzem Herzen dazu ein, den Widerstand aufzugeben und dich Schritt für Schritt ganz auf deine Trauer einzulassen. Denn sie ist eine liebevolle Begleiterin, auch wenn sie sich zunächst nicht so anfühlt. Sie ist eine wertvolle Fähigkeit unserer Seele, mit Verlusten umzugehen. Sie ist ein Teil von dir, ganz so wie auch dein geliebter Verstorbener für immer ein Teil von dir sein kann. Genau aus dieser tiefen Verbindung und Liebe heraus ist es möglich weiterzugehen.“

Mehr Texte von Silke gibt es auf ihrem Blog “In lauter Trauer”: https://in-lauter-trauer.de/